Osteopathie für Kinder

08.06.2015

Slartibartfast

Leistungen

Kinder, besonders Neugeborene und Säuglinge mit schwierigem Start ins Leben, liegen mir besonders am Herzen. Babys und kleine Kinder (mit Bauchschmerzen, blockierten Gelenken etc.), können noch nicht sprechen, vielleicht nicht genau zeigen, wo ihr „Problem“ ist. Sie teilen sich auf ganz unterschiedliche Weise in ihren Sorgen mit. Meine Arbeit ist es, zu verstehen, welche Kräfte z.B. bei der Geburt oder bei einem Sturz auf das Kind eingewirkt haben und zu erfühlen, welche Folgen daraus entstanden sind. Die Osteopathischen Techniken helfen dem Körper Blockierungen und Verspannungen zu korrigieren. Der Körper kann ein neues Gleichgewicht ohne Schmerz und Einschränkung finden.

Die Behandlung bei Babys und Kleinkindern

Wir beginnen mit einem Anamnesegespräch, in dem es um die Schwangerschaft, den Geburtsverlauf und die Entwicklung des Kindes geht. Anschließend wird das Baby in ruhiger, entspannter Atmosphäre untersucht und behandelt. Den Eltern wird gut erklärt, was in der Untersuchung und Behandlung passiert. Bei Säuglingen und Kleinkindern fördert die osteopathische Behandlung mit sanften Händen die gute Entwicklung. Asymmetrien in Kopf oder Wirbelsäule oder Verspannungen in Gelenken oder Muskeln werden ertastet und mit speziellen Techniken behandelt. Der Osteopath untersucht und behandelt den Brustkorb mit dem Zwerchfell sowie alle Bauchorgane und ermittelt auch den Entwicklungsstand des Kindes. Wenn ein Baby unruhig ist oder weint, kann es auch auf dem Schoß der Mutter behandelt werden. Das Elterngespräch nach der Behandlung ist wichtiger Bestandteil und gibt genügend Raum für Fragen.